Einkaufswagen
Stopphaarausfall Trusted Shops logo header desktop
  • Kostenloser Versand ab 35€
  • Diskreter Versand in blanker Verpackung
Stopphaarausfall Trusted Shops logo header mobile
  • Kostenloser Versand ab 35€

Was machen bei Haarausfall?

Bono Weiß op Dezember 17, 2016

Sie sehen in den Spiegel und bemerken, wie Ihr Haar langsam dünner wird, furchtbar! Dann verstecken Sie sich hinter Ihrem Computer und suchen im Internet bis in die späten Abendstunden alles ab. Sie fragen sich, ob die Produkte überhaupt wirken, immerhin kann man damit viel Geld verdienen.

Diese Beschreibung trifft auf eine Vielzahl von Menschen zu, die sich gerade jetzt im Internet auf ihrer Suche befinden. Wenn Sie das jetzt lesen, sind Sie zum Glück auf dem guten Weg!

Inhalt

Was machen bei Haarausfall?

HaarausfallHaarausfall stoppen ist etwas, was wir alle wollen und am liebsten möchten wir unser Haar aus der Zeit zurück als wir uns noch keine Sorgen machen mussten. Ein echtes Zaubermittel, das alle Probleme innerhalb einer Woche löst, besteht leider noch nicht, aber es wird noch immer täglich danach geforscht. Zum Glück lässt sich Haarausfall über die Jahre hinweg immer besser bekämpfen durch die neuesten Produkte und Technologien. In diesem Artikel möchten wir eine deutliche Übersicht über die momentan besten Heilmittel im Kampf gegen Haarausfall geben.

Stellen Sie Ihren Haarausfallstyp fest

Es ist wichtig, dass Sie sicher wissen, was für eine Art Haarausfall Sie haben. Die am häufigsten auftretende Form des haarausfallHaarausfalls ist androgenetische Alopezie. Diese Form der Kahlheit erkennt man an den berüchtigten Geheimratsecken und dem ausdünnenden Haarwirbel bei Männern. Dieser Haarausfallstyp wird durch erbliche Faktoren verursacht. Es gibt auch noch andere Formen des Haarausfalls. Will man sicher wissen, unter welcher Form von Haarausfall man leidet, kann man am besten den Hausarzt bzw. einen Dermatologen befragen. Mit dieser Information ist es auch einfacher, Haarausfall zu bekämpfen. Wenn Sie wissen, welcher Haarausfalltyp bei Ihnen vorliegt, können Sie die richtigen Behandlungen und Produkte auswählen und anwenden.

Machen Sie einen Haarausfall-Plan

Wenn Sie wissen, unter welchem Haarausfalltyp Sie leiden, können Sie einen Plan machen, diesen Haarverlust zu bekämpfen. Haarausfall ist ein lang anhaltender Prozess, darum ist es wichtig einen Plan für einen längeren Zeitraum zu erstellen. Des Weiteren ist Geduld eine wertvolle Tugend. Bei den meisten Produkten dauert es mindestens 6 Monate bevor die ersten Ergebnisse sichtbar sind.

Wählen Sie Ihr(e) Produkt(e) gegen Haarausfall

Die Haare, die ausgefallen sind, kommen wahrscheinlich nie wieder zurück. Darum ist es wichtig, die Haare, die Sie noch haben, zu erhalten. Dies können Sie mit der Anwendung von präventiven Heilmitteln gegen Haarverlust erreichen. Darunter fallen Shampoos, Haarspülungen, Lotionen wie Minoxidil/Nanoxidil, Sägepalme und Finasterid/Dutasterid.Es ist wichtig, dass man herausfindet, ob die Produkte wissenschaftlich bewährt sind und sie nachweislich Haarausfall bekämpfen. Ein wichtiges Merkmal wissenschaftlich geprüfter Produkte ist das amerikanische FDA-Prüfzeichen. Ein Produkt erhält dieses Prüfzeichen erst, nachdem es einer schweren Prüfung unterzogen wurde, aus der hervorkam, dass dieses Produkt sicher ist.

Minoxidil

Eines der momentan bekanntesten Produkte ist Minoxidil. Derzeit verschreiben fast alle Ärzte als erstes Minoxidil gegen Haarausfall. Die Minoxidil-Lotion wurde nur zufällig entdeckt. Ursprünglich wurde es als blutdrucksenkendes Medikament eingesetzt. Als die Nutzer auf einmal merkten, dass sie mehr Haarwuchs hatten, wurde dies weiter untersucht. Diese Studie ergab positive Resultate. Das Minoxidil sorgt tatsächlich dafür, dass das Haarwachstum sich verbessert. Die genaue Wirkungsweise des Minoxidils bleibt bis heute unbekannt. Man nimmt an, dass es die Blutzufuhr zu den Haarwurzeln und –Follikeln stimuliert und dass dadurch die Haare fülliger werden. Außerdem führt es dazu, dass die Haare aus der Ruhephase sich wieder in die Wachstumsphase begeben.

Finasterid

Finasterid gilt als bestes Mittel gegen Haarausfall. Leider treten bei diesem Medikament häufiger Nebenwirkungen auf als bei Minoxidil. Das führt dazu, dass viele Menschen mit Haarausfall zurückhaltend mit der Einnahme von Medikamenten sind. Häufig auftretende Nebenwirkungen ist die Brustbildung bei Männern, das Reduzieren bzw. dünnflüssig/ transparent Werden des Spermas und ein störendes Gefühl im Hodensack. Finasterid führt dazu, dass das Dihydrotestosteron unterdrückt wird. Dieses Testosteron bildet die Ursache des erblich bedingten Haarausfalls. Da weniger Dihydrotestosteron im Körper vorkommt, wird der Haarausfall stoppen und viele Anwender erfahren sogar ein Nachwachsen des Haares.

Gönnen Sie Ihrem Haarwuchs Zeit

Haarwachstum ist kein Prozess von Wochen sondern von Jahren. Bei der Anwendung von Produkten muss man Geduld aufweisen. Viele Hersteller geben die Empfehlung, das Produkt mindestens ein Jahr anzuwenden, um beurteilen zu können, ob das Produkt bei Ihnen wirkt. Letztendlich bleibt es sehr persönlich und jeder ist anders. Das Wichtigste ist, dass Sie Geduld aufbringen und dass Sie weiterhin das Produkt/ Medikament anwenden. Der Prozess muss in den Alltag und in die Routine aufgenommen werden.

Kosmetische Eingriffe Haarausfall

Wenn Sie zu spät damit angefangen haben, Ihren Haarausfall zu unterbinden, es aber stabilisieren haben können, können Sie immer noch eine Haartransplantation vornehmen lassen. In den letzten Jahren haben sich die Techniken stark verbessert und die Preise sind schnell gesunken.Es kommt häufig vor, dass Menschen mit Haarausfall sich heutzutage für eine Reise in die Türkei entscheiden. Dort sind die Haartransplantationen im Vergleich zu West-Europa sehr vorteilhaft und die Ergebnisse lassen sich sehen.

Schlussfolgerung Haarausfall

Konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Dermatologen um festzustellen unter welcher Form des Haarausfalls Sie leiden. Erstellen Sie sich daraufhin einen Haarausfall-Plan mit langfristiger Perspektive. Entscheiden Sie sich für ein oder mehr wissenschaftlich geprüfte Produkte wie ein haarwachstumsstimulierendes Shampoo, Haarspülung, Minoxidil-Lotion, Nanoxidil-Lotion, Sägepalme, Finasterid, Dutasterid und/oder ein Laserhelm.

Stellen Sie dann sicher, dass Sie die Produkte strukturell gut verwenden und geben Sie ihnen und sich Zeit. Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, sind die Haartransplantationen, vor allem in der Türkei, gegenwärtig vorteilhaft und sie erzielen oft ein tolles Ergebnis.

Weiter lesenWas ist Minoxidil und welchen Effekt hat es auf Haarausfall?